Olimp Protein Bar Testbericht

Getestete Geschmacksrichtung: “Yummy Cookie”

Seit 1990 entwickelt Olimp Laboratories in Polen Nahrungsergänzungsmittel und kann somit von jahrelanger Erfahrung profitieren. Der neue Protein Bar ist eine Low Carb Variante, welche durch einen geringen Anteil an Zucker für eine Diät geeignet sein soll.

Ob sich die fast 30 Jahre Erfahrung des Unternehmens auch hier auszahlen und wie sich der Riegel im Vergleich zu anderen schlägt, werde ich im nachfolgendem Testbericht untersuchen.

Olimp Protein Bar Verpackung
Das Bild auf der Verpackung entspricht genau dem Riegel anders als bei manch anderen Herstellern.

 

Inhaltsstoffe

Beim Betrachten der Zutatenliste fällt sofort auf, dass diese recht lang ausfällt. Dies zeugt meist nicht von hoher Qualität. Allerdings täuscht die Länge hier leicht, da alles sehr genau beschrieben ist. Auch muss man sich erst einmal auf die Suche nach der Proteinquelle begeben, denn diese ist leider nicht an erster sondern an dritter Stelle zu finden.

Dabei handelt es sich um hochwertiges Milcheiweiß. das eine der besten Proteinquelle für den Mensch darstellt. Weiterhin ist Sojaprotein enthalten sowie Kollagenhydrolysat, welches für gesunde Gelenke und Knorpel wichtig ist. Man verzichtet ebenfalls komplett auf künstliche Aromen.

Im nachfolgenden bekommst du einen genauen Überblick über die Inhaltsstoffe der Geschmacksrichtung “Yummy Cookie”:

31% weißen Schokoladenüberzug mit Süßungsmittel (Süßungsmittel Maltit; Kakaobutter, Vollmilchpulver, Emulgator Lecithine (Sonnenblume); natürliches Bourbon-Vanillearoma), 26,4% Eiweißmischung (Milcheiweiß, Kollagenhydrolysat, Sojaproteinisolat), 18% Karamellschicht (Füllstoff Polydextrose); Kondensmilch, Kakaobutter, Feuchthaltemittel Sorbitol; Emulgator Mono- und Diglyceride von Fettsäuren; Aroma, Wasser, Salz, Farbstoff Zuckerlikör), 8,6% Soja-Crispies (Sojaproteinisolat, Reismehl, Gerstenmalzextrakt (Gluten), Salz), Feuchthaltemittel Glycerin; Wasser, Kokosöl, Aroma (Milch).

 

Nährwerte

Mit lediglich 2,2 g Beziehungsweise 3,4% Anteil an Zucker ist dies wohl einer der zuckerärmsten Fitnessriegel auf dem Markt. Um dies zu erreichen wurde statt Zucker auf mehrwertige Alkohole sowie präbiotische Ballaststoffe gesetzt.

Durch den sehr geringen Zuckeranteil und mit 11g pro Riegel (17g pro 100 g) durchschnittlichen Fettanteil konnte hier auch ein geringer Brennwert erreicht werden. Mit lediglich 237 kcal eignet er sich optimal während einer Diät. Der Proteinanteil fällt mit 30% mittelmäßig aus. Ein Wert um die 50% wären hier optimal. Die zusätzlich beigefügten Ballaststoffe sorgen für eine gesunde Verdauung.

 

 Pro Riegel (64 g)Pro 100 g
Brennwert987 kJ / 237 kcal1542 kJ / 370 kcal
Fett11 g17 g
- davon gesättigte Fettsäuren7,1 g11 g
Kohlenhydrate19 g30 g
- davon Zucker2,2 g3,4 g
- davon mehrwertige Alkohole14 g22 g
Eiweiß19 g30 g
Ballaststoffe4,8 g7,6 g
Salz0,33 g0,51 g

Die Werte in dieser Tabelle beziehen sich auf die Geschmacksrichtung “Yummy Cookie”.

 

Makroverteilung des Olimp Protein Bars pro 100 g

 

     

    Geschmack & Konsistenz

    Das Aroma des Riegels gefällt mir sehr gut. Es wirkt sehr natürlich und sehr stimmig. Allerdings ist er für meinen Geschmack etwas zu süß, weshalb ich nach ein paar Bissen etwas Wasser trinken musste. Die Crispies sorgen beim Verzehr für das besondere Etwas. Auch fühlt sich das recht flüssige Karamell sehr gut in Kombination mit den Crispies an. Trotz des Karamells ist hatte ich keine Probleme beim Essen und es blieb nichts zwischen den Zähnen hängen.

    Die Bezeichnung des Geschmacks passt meiner Meinung nach allerdings nicht. Den versprochenen Cookie Flavour konnte ich nicht wahrnehmen. Hauptsächlich schmeckt der Riegel nach weißer Schokolade in Verbindung mit Karamell. Nach dem Verzehr verblieb ein leichter Nachgeschmack, den ich aber nicht als störend empfand.

     

    Weitere Geschmacksrichtungen

    • Choco Cheesecake
    • Coffee Delight
    • Peanut Butter
    Olimp Protein Bar aufgeschnitten
    Zwischen der inneren Masse und der Glasur befindet sich eine leicht flüssige Karamellschicht.

    Geruch & Aussehen

    Der Olimp Protein Bar* kommt in einer ungewöhnlich länglichen Verpackung, welche eine ausgefallene Form des Bars vermuten lässt. Auch das Bild auf der Verpackung wirkt sehr gut. Auf der Vorderseite sind die wichtigsten Informationen vermerkt. Detaillierter beschrieben wird alles auf der Rückseite. Dort findet man Informationen zu Nährwerten und Zutaten des Riegels auf Deutsch und Englisch.

    Beim Öffnen der Verpackung erscheint der wohl längste Proteinriegel den es aktuell gibt. Unter der weißen Schokoladenglasur des abgerundeten Riegels lassen sich gut die Crispies erkennen. Im inneren erkennt man eine feste Masse und eine leicht flüssige, die an Karamell erinnert. Es lässt sich aus kurzer Entfernung ein schokoladiger Geruch wahrnehmen.

    Preis-Leistung

    Zum Zeitpunkt des Tests kostete ein Olimp Protein Bar 1,99€. Umgerechnet ergibt sich dadurch ein Preis von 3,11€ für 100 g. Damit liegt er im unteren Preisbereich der getesteten Riegel. Betrachtet man die Ergebnisse aus den anderen Kategorien, so kann man hier von einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis sprechen.

    Letzte Aktualisierung am 11.12.2019

    Olimp Protein Bar
    Inhaltsstoffe
    Nährwerte
    Geschmack & Konsistenz
    Geruch & Aussehen
    Preis-Leistung
    Besucherbewertung0 Abstimmungen0
    Vorteile
    sehr geringer Zuckeranteil
    gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Nachteile
    sehr süß
    etwas geringer Proteinanteil
    4.1
    Fazit
    Alleine durch seine Form ist der Protein Bar von Olimp einen Blick wert. Denn so lang wie er, ist kein anderer Riegel. Doch nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich braucht sich dieser Riegel nicht verstecken. Auszeichnen tut er sich durch seinen geringen Zuckeranteil, was ihn sehr geeignet für eine Diät macht.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.