Quest Hero Bar Testbericht

Getestete Geschmacksrichtung: „Chocolate Caramel Pecan“

Der Quest Hero Bar ist eine moderne Variante des klassischen Quest Bars. Als ich ihn in einem Online-Shop entdeckt habe, musste ich ihn sofort testen.

In diesem Testbericht werde ich dir die Ergebnisse vorstellen, die der Riegel beim Test erreichen konnte. Außerdem verrate ich dir, wie gut er im Vergleich zum normalen Quest Nutrition Bar abschneidet.

Inhaltsstoffe

Die Liste der Inhaltsstoffe wurde sehr kurz und übersichtlich gehalten, was mir positiv auffällt. Gleiches gilt für die Proteinmischung an erster Stelle der Zutaten. Als Eiweiß wurde zudem hochwertiges Milchproteinisolat und Molkenproteinisolat verwendet.

Passend zur Geschmacksrichtung befinden sich auch echte Pekannüsse und Kakao im Proteinriegel, was ich toll finde.

Negativ ist mir hingegen aufgefallen, dass Palmkernöl sowie Palmöl verwendet wird, und Süßungsmittel, wie Sucralose, enthalten sind. Ebenfalls finden sich Zutaten wieder, bei denen man als „gewöhnlicher“ Sportler nicht direkt weiß, was dahinter steckt (z.B. das Süßungsmittel Allulose oder das Verdickungsmittel Carrageen).

Im nachfolgenden bekommst du einen genauen Überblick über die Inhaltsstoffe der Geschmacksrichtung „Chocolate Caramel Pecan“:

Proteinmischung (Milchproteinisolat, Molkenproteinisolat), lösliche Maisfaser (präbiotische Faser), Allulose, Palmkernöl, Pekannüsse, Kakao, Butter, Wasser, Erythrit, natürliche Aromen, Meersalz, Backpulver, Palmöl, Cellulosegummi, Xanthan, Carrageen, Sucralose, Sonnenblumenlecithin.

 

Nährwerte

333 kcal sind recht wenig Kalorien pro 100 g und 200 kcal pro Stück (60 g) liegen immerhin im mittleren Bereich. Leider besitzt der Riegel einen sehr geringen Eiweißanteil von gerade einmal 25%, womit er zu den schlechteren in diesem Gesichtspunkt zählt.

Dafür besitzt der Eiweißriegel fast genau so viel Fett wie Protein, was einiges zu viel ist, auch wenn ein Teil davon aus Pekannüssen entstammt und dementsprechend gesund ist. Der Quest Hero Bar enthält recht viele Ballaststoffe, aber ebenfalls eine große Menge Zucker. Dieser entstammt jedoch größtenteils aus der umworbenen Allulose, sodass er nicht durch den Körper verarbeitet wird.

 

 Pro Riegel (60 g)Pro 100 g
Brennwert 837 kJ / 200 kcal1395 kJ / 333 kcal
Fett11 g18,33 g
- davon gesättigte Fettsäuren7 g11,67 g
Kohlenhydrate16 g26,67 g
- davon Zucker12 g20 g
- davon mehrwertige Alkohole1 g1,67 g
Eiweiß15 g25 g
Ballaststoffe11 g18,33 g
Salz0,22 g0,37 g

 

Makroverteilung des Quest Hero Bars pro 100 g

 

     

    Geschmack & Konsistenz

    Beim Abbeißen ist mir aufgefallen, dass der Riegel eine angenehmes Konsistenz besitzt. Er ist sehr weich, aber knackt gleichzeitig angenehm beim Kauen. Das liegt zum einen an den enthaltenen Nüssen und zum anderen am Kern, der wie gebackener Teig wirkt.

    Im vergleich zum „Original“ schmeckt der Quest Hero Bar sehr süß. Die Pekannüsse lassen sich nicht herausschmecken. Auch das Schokoladen-Aroma ist nur sehr schwach vorhanden.

    Der Riegel schmeckt eher wie ein typisches Proteinpulver. Das Aroma ist nichts besonderes, aber auch nicht schlecht. Aufgrund der wirklich extremen Süße sollte man beim Verzehr unbedingt etwas zu trinken zur Hand haben.

     

    Weitere Geschmacksrichtungen

    • Blueberry Cobbler
    • Vanille-Caramel

    Geruch & Aussehen

    Auf der Verpackung wird auf der Rückseite der Inhaltsstoff Allulose beschrieben, bei dem es sich um ein Süßungsmittel handelt. Ansonsten wirkt die Hülle wesentlich moderner als beim normalen Quest Bar.

    Die blaue Farbe wird kräftig. Dazu wurden passende Farbakzent für die jeweilige Geschmacksrichtung sowie ein kleines bild auf der Vorderseite gesetzt. Sämtliche Beschriftungen sind englisch.

    Riechen tut der Proteinriegel typisch nach Eiweiß. Leider wirkt der Duft nicht nussig oder schokoladig. Ebenso wenig ist er intensiv. Der Riegel riecht somit weder sehr anziehend, noch irgendwie eklig oder ähnliches.

    Der Eiweißriegel selbst sieht aus wie ein gewöhnlicher Schokoriegel, aber nicht wie viele andere Eiweißriegel. Da er recht hoch ist, setzt er sich optisch von der Masse an Konkurrenten ab. Zudem wirkt die Schokoladenhülle wesentlich dunkler als auf der Verpackung. Karamell und Nüsse sind im Inneren erkennbar.

     

    Preis-Leistung

    Ich habe den Riegel für 2,29€ das Stück einzeln im Internet erworben. Somit ergibt sich ein Preis von 3,81€ pro 100 g, was den Quest Hero Bar zu einen der teuersten Eiweißriegel im Test macht. Aufgrund der sonst eher mäßigen Ergebnisse bewerte ich das Preis-Leistungs-Verhältnis somit als durchschnittlich.

     

    Weitere Riegel dieser Marke

    Inhaltsstoffe
    Nährwerte
    Geschmack & Konsistenz
    Geruch & Aussehen
    Preis-Leistung
    Besucherbewertung0 Abstimmungen0
    Vorteile
    geringer Brennwert
    übersichtliche Zutatenliste
    hochwertige Eiweißquellen
    schickes Design
    Nachteile
    extrem süß
    undefinierbarer Geruch
    viel Zucker & Fett, wenig Eiweiß
    3.3
    Fazit
    Mit dem klassischen Quest Nutrition Bar kann der Quest Hero Bar nicht ganz mithalten. Das liegt vor allem an kleineren Mängeln in Hinblick auf die Inhaltsstoffe, den Geschmack und die Konsistenz. Nichtsdestotrotz erhält man mit diesem Riegel einen richtig guten Protein Bar, der sich super als Süßigkeitenersatz für zwischendurch eignet.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.