Powerbar Protein Soft Layer

Getestete Geschmacksrichtung: „Chocolate Toffee Brownie“

Der Protein Soft Layer zählt zu den neueren Eiweißriegeln der Marke Powerbar. Wie der Name bereits erahnen lässt, besteht der Riegel aus mehreren Schichten. Bei dem von mir getesteten Geschmack soll eine softe Proteinschicht auf einen sanften Toffeegeschmack treffen. Wie sich das geschmacklich auswirkt, möchte ich im folgenden Testbericht untersuchen. Auch habe ich Inhaltsstoffe und Nährwerte unter die Lupe genommen.

Vornweg: Ich habe den Riegel für Testzwecke gratis von Powerbar erhalten. Dennoch führe ich die Bewertung so objektiv wie möglich durch.

Inhaltsstoffe

Bei Betrachtung der Inhaltsstoffe ist mir zunächst aufgefallen, dass die Liste extrem lang ist. Das ist eher negativ, da es auf viele Zusatzstoffe hinweist. Diese sind auch beim Powerbar Protein Soft Layer enthalten. So werden Süßungsmittel und Emulgatoren eingesetzt.

Auch befindet sich an erster Stelle der Zutatenliste der Füllstoff Polydextrose. Das ist ebenfalls alles andere als optimal. Hier steht bestenfalls die Eiweißquelle. Das spiegelt sich auch in den Nährwerten wider. Doch dazu mehr im nächsten Abschnitt.

Immerhin wird überwiegend auf hochwertiges Milcheiweiß gesetzt (Calciumcaseinat, Molkeneiweißisolat). Dieses besitzt eine hohe Wertigkeit und kann entsprechend gut durch den Körper verarbeitet werden.

Im nachfolgenden bekommst du einen genauen Überblick über die Inhaltsstoffe der Geschmacksrichtung „Chocolate Toffee Brownie“:

Füllstoff (Polydextrose), Milchschokolade mit Süßungsmittel (20%) [Süßungsmittel (Maltit), Kakaobutter, Vollmilchpulver, Kakaomasse, Butterreinfett (Milch), Emulgator (Lecithine (Soja)), Aroma], Milcheiweiß (CalciumcaseinatMolkeneiweißisolat), Feuchthaltemittel (Sorbit, Glycerin), Sojacrispies (5%) (Sojaeiweiß, Stärke, Salz), Süßungsmittel (Maltit), Magermilchpulver, weiße Schokolade mit Süßungsmittel (3%) [Süßungsmittel (Maltit), Kakaobutter, Vollmilchpulver, Emulgator (Lecithine)], RapsölSojaeiweiß, Sonnenblumenöl, Sheafett, Aromen, Emulgator [Lecithine (Soja)], färbende Pflanzenextrakte (Apfel- und Hibiskuskonzentrate), Salz.

 

Nährwerte

Beim Blick auf die Nährwerte hatte ich gemischte Gefühle. Der Brennwert sieht zunächst sehr gut aus. Er beträgt lediglich 332 kcal auf 100 g bzw. 133 kcal pro Riegel (40 g). Auch der Fettgehalt (13  %) liegt im Rahmen. Der Zuckergehalt von 1,7 % ist sogar sehr gut.

Allerdings ist der Proteingehalt viel zu gering. Dieser beträgt gerade einmal 24 g pro 100 g, also 9,6 g pro RIegel. Hier sollten Werte von 30 g Eiweiß auf 100 g das Minimum sein. Besser noch wäre ein Wert con ca. 50 g auf 100 g.

 

 Pro Riegel (40g) Pro 100 g
Brennwert552 kJ / 133 kcal1380 kJ / 332 kcal
Fett5,3 g13 g
- davon gesättigte Fettsäuren2,6 g6,4 g
Kohlenhydrate12,0 g31 g
- davon Zucker0,7 g1,7 g
- davon mehrwertige Alkohole11 g27 g
Eiweiß9,6 g24 g
Ballaststoffe7,0 g18 g
Salz0,16g0,40 g

Die Werte in dieser Tabelle beziehen sich auf die Geschmacksrichtung „Chocolate Toffee Brownie“.

 

Makroverteilung des Powerbar Protein Soft Layers pro 100 g

 

     

    Geschmack & Konsistenz

    War beim Geruch noch eine Eiweiß-Note bemerkbar, ist das Geschmack nicht der Fall. Meiner Meinung nach trifft der Powerbar Protein Soft Layer den Geschmack „Chocolate Toffee Brownie“ ausgesprochen gut. Das Aroma ist durchweg angenehm schokoladig und selbst der Nachgeschmack ist so, als würde man gerade ein Stück dunkle Schokolade gegessen haben. Besser geht es kaum!

    Die Konsistenz des Riegels ist eher weich. Dennoch bleibt weder an den Händen noch an den Zähnen etwas hängen. Außerdem verleihen ihm die Protein-Crispies eine gewissen Crunch. Auch hier fand ich das Gesamtpaket stimmig.

     

    Weitere Geschmacksrichtungen

    • White Choc Strawberry
    • Vanilla Toffee

    Geruch & Aussehen

    Auf die Verpackung würde beim Powerbar Protein Soft Layer ein besonderes Augenmerk gelegt. So ist diese Plastik-frei, was hinsichtlich der Nachhaltigkeit sehr gut ist. Auch optisch spricht sie mich sehr an. Sie wirkt modern, ansprechend gestaltet und enthält alle Informationen, die man sich zu einem Proteinriegel wünscht.

    Beim Öffnen der Verpackung tritt einem ein mit Schokolade überzogener Riegel entgegen. Beißt Man vom Riegel ab, kann man im Inneren die mehreren Schichten sehen. Auch das hat mich positiv überzeugt. Leider kommt das tolle Aussehen auf meinem Bild nicht so gut rüber, da der Riegel beim Transport etwas beschädigt wurde.

    Den Geruch würde ich als schokoladig bezeichnen. Auch war eine gewisse Eiweiß-Note bemerkbar. Hier gibt es bessere, aber auch schlechtere Protein Bars.

    Preis-Leistung

    Wie eingangs erwähnt, wurde mir der Proteinriegel kostenlos für den Test zur Verfügung gestellt. Hätte ich ihn zu diesem Zeitpunkt selbst gekauft, hätte der Preis 34,15 € pro Kilogramm. Umgerechnet sind das 3,42 € pro 100 g bzw. ca. 1,37 € pro Riegel. Insgesamt liegt der Powerbar Protein Soft Layer damit im preislichen Mittelfeld. Damit würde ich das Preis-Leistung-Verhältnis insgesamt als „noch gut“ bewerten.

    Letzte Aktualisierung am 28.09.2022

    Powerbar Protein Soft Layer
    Inhaltsstoffe
    Nährwerte
    Geschmack & Konsistenz
    Geruch & Aussehen
    Preis-Leistung
    Besucherbewertung0 Abstimmungen0
    Vorteile
    toller Geschmack
    Plastikfreie Verpackung
    Sehr geringer Zuckergehalt
    Ansprechendes Aussehen und Geruch
    Nachteile
    Sehr viele Inhaltsstoffe
    geringer Proteingehalt
    Preis könnte niedriger sein
    3.8
    Fazit
    Zusammenfassend handelt es sich bei dem Powerbar Protein Soft Layer meiner Meinung nach nicht um den optimalen Eiweißriegel. Vielmehr würde ich ihn als eine bessere Süßigkeit bezeichnen. Er hat deutlich bessere Nährwerte als ein klassischer Schokoriegel, kommt hier aber nicht an die besten Protein Bars heran. Dafür liegt er geschmacklich weit über dem Durchschnitt. Falls du dir also eine Süßigkeit genießen willst, dann greif lieber zum Powerbar Protein Soft Layer. Hier kannst du mit gutem Gewissen sündigen, auch in Hinsicht auf die Nachhaltigkeit.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.