HEIMATGUT Bio Vegan Protein Bar Testbericht

Getestete Geschmacksrichtung: „Erdnuss Schokolade“

Ich habe den HEIMATGUT Vegan Protein Bar zum Geburtstag geschenkt bekommen. Obwohl ich zuvor noch nichts von der Marke gehört habe, habe ich den Riegel einem ausführlichen Test unterzogen. Wie gut der vegane Protein Bar dabei abgeschnitten hat, erfährst du im folgenden Artikel.

Die Verpackung des Riegels ist sehr gelungen.

Inhaltsstoffe

Die Liste der Inhaltsstoffe erscheint auf dem ersten Blick enorm gut. Sie umfasst gerade einmal 12 einzelne Bestandteile, was wirklich wenig ist. Darüber hinaus entstammen laut Angaben des Herstellers sämtliche Zutaten aus biologischem Anbau. Ebenfalls hat ich überzeugt, dass bis auf Sonnenblumenlecithin kein „Zusatzstoff“ hinzugefügt wurde.

Dennoch kann ich in dieser Kategorie keine volle Punktzahl vergeben. Der Grund hierfür ist folgender: Mit gerade einmal 24 % machen die Hauptproteinquellen einen zu geringen Teil des Riegels aus. Bei Proteinriegeln wünsche ich mir jedoch, dass diese Zutaten den wichtigsten Bestandteil darstellen. Sonst hat der Riegel in der Regel einen zu geringen Eiweißgehalt.

Positiv wiederum ist hervorzuheben, dass Reis- und Erbsenprotein eingesetzt werden. Diese ergänzen sich sehr gut. Somit erzielen sie eine hohe biologische Wertigkeit, obwohl es sich um vegane Eiweißquellen handelt.

Im nachfolgenden bekommst du einen genauen Überblick über die Inhaltsstoffe der Geschmacksrichtung „Erdnuss Schokolade“:

Erdnüsse (20%), Schokolade* (Kakaomasse, Kokosnusszucker, Kokoscreme, Kakaobutter, Sonnenblumenlecithin) (16%), Kokosblütensirup, Datteln, Kakaobutter, Reisprotein (8%), Erbsenprotein (8%), Erdnussbutter (7%).

 

Nährwerte

Während die Inhaltsstoffe zu überzeugen wussten, sieht das bei den Nährwerten anders aus. Bereits der Brennwert erscheint sehr hoch. 210 kcal pro Riegel (40 g) sind zwar im Mittelfeld, 525 kcal pro 100 g sind allerdings viel zu hoch.

Der hohe Kaloriengehalt lässt sich auf zwei Dinge zurückführen. Einerseits besteht der Riegel zu einem Drittel aus Fett. Das wiederum besitzt einen sehr hohen Brennwert. Zum anderen sind 28 g Zucker auf 100 g enthalten, was ebenfalls zu erhöhten Kalorien führt.

Zucker und Fett sind somit sogar weit mehr enthalten als Eiweiß. Letzteres macht nur 21 % des Riegels aus (8,4 g au 40 g). Das ist meiner Meinung nach eindeutig zu wenig für einen Proteinriegel. Hier sind Werte zwischen 40% und 50% wünschenswert.

Der Ballaststoffgehalt ist mit 1,8 g auf 100 g beim HEIMATGUT Protein Bar zu vernachlässigen.

 

 Pro Riegel (40g) Pro 100 g
Brennwert868 kJ / 210 kcal2170 kJ / 525 kcal
Fett13,2 g33 g
- davon gesättigte Fettsäuren5,2 g13 g
Kohlenhydrate13,6 g34 g
- davon Zucker11,2 g28 g
Eiweiß8,4 g21 g
Ballaststoffe0,7 g1,8 g
Salz0,1 g0,25 g

Die Werte in dieser Tabelle beziehen sich auf die Geschmacksrichtung „Erdnuss Schokolade“.

 

Makroverteilung des HEIMATGUT Bio Vegan Protein Bar pro 100 g

 

     

    Geschmack & Konsistenz

    Beginnen möchte ich in diese Kategorie mit der Konsistenz. Die Schokolade, mit welcher der Riegel überzogen ist, erscheint sehr weich. Selbiges gilt für die Masse im Inneren. Die Füllung ist für meinen Geschmack aber auch etwas trocken. Das wiederum ist typisch für viele vegane Eiweißriegel. Nichtsdestotrotz konnte ich den HEIMATGUT Protein Bar gut verzehren. Im Nachhinein blieben lediglich kleine stücken der Erdnüsse im Zahn hängen.

    Der Geschmack war für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Zwar waren die Aromen von Schokolade und Erdnuss erkennbar, aber auch ein gewisser Nachgeschmack. An der Süße des Riegels habe ich nichts auszusetzen. Jedoch ist ein Nachgeschmack vorhanden, der sich nicht definieren lässt und mir nicht zusagt.

     

    Weitere Geschmacksrichtungen

    • Haselnuss Schokolade
    Optisch macht auch der Riegel selbst etwas her. Geschmacklich eher nicht.

    Geruch & Aussehen

    Sowohl optisch als auch vom Geruch her finde ich den HEIMATGUT Protein Bar sehr ansprechend. Das Design der Verpackung ist schlicht, aber optisch ansprechend und passend zur Marke. Auf der Rückseite befinden sich zudem alle Informationen, die man zum Riegel benötigt.

    Der Riegel selbst sieht aus wie ein klassischer Eiweißriegel. Er ist quaderförmig und mit Schokolade ummantelt. Im Inneren befindet sich eine bräunliche Masse, in der deutlich die Stücke von Nüssen erkennbar sind.

    Ebenfalls sehr gut hat mir der Geruch gefallen. Der Riegel riecht deutlich nach einer Mischung von Schokolade und Erdnuss. Der Geruch ist jedoch ganz anders als man ihn von Schokoriegeln mit Erdnuss kenn. Stattdessen wirkt er auf mich wesentlich natürlicher.

    Preis-Leistung

    Wie bereits angesprochen, habe ich den HEIMATGUT Vegan Protein Bar geschenkt bekommen. Zum Zeitpunkt des Tests hat der Riegel im 12er-Pack online rund 24 € gekostet, was 2 € pro Protein Bar (40 g) ergibt.

    Auf 100 g berechnet sich somit ein Preis von 5 €. Das ist wirklich teuer für einen Eiweißriegel, liegt aber vermutlich an den hochwertigen Zutaten aus biologischem Anbau. Aufgrund der Bewertung in den restlichen Kriterien bewerte ich das Preis-Leistungs-Verhältnis dennoch nur als „befriedigend“ bis „gut“.

    Letzte Aktualisierung am 30.08.2021

    HEIMATGUT Bio Vegan Protein Bar
    Inhaltsstoffe
    Nährwerte
    Geschmack & Konsistenz
    Geruch & Aussehen
    Preis-Leistung
    Besucherbewertung0 Abstimmungen0
    Vorteile
    wenige Zutaten
    Inhaltstoffe aus biologischem Anbau
    ansprechendes Aussehen & angenehmer Geruch
    lässt sich gut verzehren
    Nachteile
    sehr hoher Brennwert
    viel Zucker enthalten
    geringer Eiweißanteil
    Geschmack etwas gewöhnungsbedürftig
    3.3
    Der HEIMATGUT Vegan Protein Bar ist für jeden geeignet, der sich wenige, dafür biologisch angebaute Zutaten möchte. Für Diäten und Sportbegeisterte ist er jedoch nur bedingt geeignet. Er besitzt einen sehr hohen Brennwert, viel Zucker sowie Fett und nur wenig Protein. Auch der Geschmack konnte mich nicht komplett überzeugen. Für mich landet der Riegel deshalb eher im unteren Bereich der veganen Protein Bars.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.